Die Rolle der Testautomation im Change- und Transportmanagement bei SAP S/4HANA Implementierungen

 

Qualitätssicherung im Change- und Transportmanagement bei SAP S/4HANA Transformationsprojekten

 

SAP S/4HANA Implementierungen, egal ob nach Greenfield- oder Brownfieldansatz vorgegangen wird, sind mehr als herkömmliche Projekte, vielmehr handelt es sich dabei um tiefgreifende Änderungen bei Prozessen als auch bei Funktionalitäten im Rahmen der digitalen Transformation der Systemlandschaften. Nicht vergessen werden darf hierbei die direkte Auswirkung auf die Mitarbeiter, welche diese Änderungen oft im täglichen Tun in Form von angepassten Prozessen, ungewohnten Benutzeroberflächen oder gänzlich neuen Systemen spüren.

Um hier einen strukturierten, geordneten Übergang bei der Einführung von SAP S/4HANA zu gewährleisten, ist ein sauberes Change- sowie Transportmanagement unerlässlich.

Digitale Transformation: Change- und Transportmanagement bei SAP S/4HANA Transformationen

Für solch große Änderungen im Unternehmen ist es wesentlich, den kompletten Prozess, von der Idee einer Änderung oder neuen Funktionalität bis zum Transport der Changes in produktive Systeme, strukturiert und sorgfältig geprüft zu dokumentieren und zu begleiten.
Für diese Aufgaben werden Change Management Prozesse inklusive Transportmanagement aufgesetzt, die nach neuesten Standards softwareunterstützt betrieben und gewartet werden.

Diese sollten unbedingt schon vor dem eigentlichen Implementierungsprojekt beginnen. Nachhaltig aufgesetztes Change- und Transportmanagement unterstützt Unternehmen nicht nur bei der Implementierung von S/4HANA Systemen, sondern auch über die Lebenszeit der Systeme im täglichen Betrieb.

Die Rolle der Testautomation bei SAP S/4HANA Transformationen

Der Umfang, die Anzahl sowie der weitreichende Scope dieser Changes in solchen Transformationsprojekten macht eine gewissenhafte Qualitätssicherung aller Änderungen unerlässlich. Nicht nur die punktuell betroffene Änderung eines bestimmten Objekts, auch seine möglichen Seitenwirkungen auf andere Objekte und Funktionalitäten müssen entsprechend geprüft und sorgfältig qualitätsgesichert werden.
Gerade in Transformationsprojekten ist es für Unternehmen wichtig, neben der rein objektiv messbaren Funktionalität auch das Vertrauen der betroffenen Mitarbeiter und die Akzeptanz des (teilweise) neuen Systems zu gewinnen.
Instabile Systeme mit immer wiederkehrenden Fehlern führen bereits in Implementierungsphasen dazu, die Akzeptanz des Projekts und dessen Unterstützung durch die Mitarbeiter zu gefährden. Deshalb muss das Ziel sein, die Qualität von Beginn des Projekts an hochzuhalten.

Die Anzahl der Changes, welche auf Unternehmen zukommen, macht eine durch Testautomation unterstützte Qualitätssicherung unerlässlich. Die Anzahl an Changes sowie Transporten und das damit einhergehende Testaufkommen, stellen Unternehmen vor große Herausforderungen und verursachen einen großen Teil der Projektkosten.

Testautomation kann hier, intelligent implementiert und ins Change- sowie Transportmanagement integriert, zu massiven Aufwandsersparnissen innerhalb des Implementierungsprojekts von SAP S/4HANA Systemen, als auch weiterführend in der Sicherstellung der Qualität während des laufenden Betriebs führen.

Vollautomatisierte Qualitätssicherung der Transporte

Vor dem Transport gestartete automatisierte Testruns, dynamisch zusammengestellt und genau jene Testfälle enthaltend, welche die geänderten Funktionalitäten abtesten, stellen sicher, dass durch Transporte keine unerwünschten Fehlwirkungen und Seiteneffekte auf den Systemen auftreten.
Vollautomatisierte Rückmeldungen dieser Testruns fungieren als Quality-Gate vor dem tatsächlichen Transport, welcher nur durchgeführt wird, wenn die Qualitätskriterien der Quality-Gates erreicht werden.

Ein rein manuelles Testen aller Changes, aller Transporte und deren möglicher Seitenwirkungen stellt Unternehmen oft vor Aufgaben, die in einer teils stark eingeschränkten Qualitätssicherung somit zu Lasten der Kernsysteme des Unternehmens gehen. Neben dem reinen Aspekt der durch unzureichende Qualitätssicherung entstehenden Probleme wirkt sich ein Testkonzept, welches auf rein manuellem Testen beruht, auch massiv negativ auf das Tagesgeschäft aus, da Ressourcen stark in der Qualitätssicherung der Systeme gebunden sind.

Testautomation nimmt im Rahmen der digitalen Transformation eine zentrale Rolle in der Umsetzung und dem Betrieb eines modernen Change- und Transportmanagements ein, da diese ohne eine objektive Qualitätssicherung mit umfangreicher Testabdeckung für SAP S/4HANA Projekte nicht mit vertretbarem Aufwand durchführbar sind.

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Melden Sie sich sehr gerne bei uns für ein unverbindliches Gespräch und/oder für eine Live-Demonstration unserer suxxesso Tool Suite auf einem SAP-System!